100% Zustimmung bei der SPD Mitgliederversammlung

Heute ist für mich ein bedeutender Tag, Denn die Mitgliederversammlung der SPD wird über meine Bewerbung für das Amt der Bürgermeisterin in Bad Bramstedt entscheiden.

Schon vor dem Restaurant „Glücksmarie“  werde ich von den ersten Teilnehmern der Versammlung freundlich begrüßt.

Zunächst werden die Formalien erledigt und nach den einführenden Worten des Ortsvereinsvorsitzenden Klaus-Dieter Hinck und dem Fraktionsvorsitzenden Jan-Uwe Schadendorf bin ich mit meiner Vorstellung an der Reihe.

Ich erläutere, warum ich Bürgermeisterin in dieser schönen Stadt werden möchte und welche ersten Ziele ich im Amt als Bürgermeisterin habe. Und ich kündige an, dass sich im Falle meiner Wahl mit meiner Familie nach Bad Bramstedt ziehen werde. Anerkennender Applaus vermittelt mir ein gutes Gefühl.

Die anschließenden Fragen der Mitglieder beantworte ich ausführlich. Hierbei geht es im Wesentlichen um die Themen Kinderbetreuung, Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und der touristischen Entwicklung der Kur- und Rolandstadt.

Nun folgt die geheime Wahl. Gespannt warten wir alle auf das Ergebnis: Die Zustimmung überwältigt mich. Alle stimmberechtigen Mitglieder haben sich dafür entschieden, mich für die Wahl zur Bürgermeistern von Bad Bramstedt zu nominieren.

Glückwünsche, Händeschütteln, Schulterklopfen und anerkennende Worte zeigen mir, wie sehr alle mit diesem Ergebnis einverstanden sind. Ich freue mich riesig und gehe nun hoch motiviert in einen spannenden und fairen Wahlkampf.

Nach vielen weiteren Gesprächen mit den Genossinnen und Genossen fahre ich zu meinem Mann und unseren beiden Kindern, die mich hier in Bad Bramstedt im Hotel Köhlerhof erwarten. Hier lassen wir nun gemeinsam den Abend ausklingen, und ich sehe gespannt der kommenden Wahlkampagne entgegen. So kann es weitergehen!

Teilen Sie diesen Beitrag