Pressekonferenz

Heute stelle ich mich zum ersten Mal den Bürgerinnen und Bürgern Bad Bramstedts über die lokalen Printmedien vor.

Auf diesen wichtigen Termin habe ich mich gut vorbereitet und treffe gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Ortsverbandes Klaus-Dieter Hinck und dem Fraktionsvorsitzenden Jan-Uwe Schadendorf die Vertreter der örtlichen Medien.

Ich überreiche Herrn Otto von der Zeitschrift „Der Anzeiger“, Herrn Behn von der „Segeberger Zeitung“, Herrn Jaeger vom „Hamburger Abendblatt“ und den beiden Herren Heidenreich und Knüppel vom „Stadtmagazin“ eine umfangreiche Pressemappe. Ich danke den Herren für das durch ihr Erscheinen gezeigtes Interesse an der bevorstehenden Bürgermeisterwahl hier in Bad Bramstedt.

Dann ergreifen die beiden Frontmänner der SPD das Wort. Sie erläutern das bisherige Verfahren und warum sich die parteiinterne Findungskommission einstimmig für mich als Kandidatin ausgesprochen hat.

In meiner anschließenden Vorstellung schildere ich meinen Werdegang, erläutere warum ich Bürgermeisterin in Bad Bramstedt werden möchte und welche ersten Ziele ich für die Rolandstadt in den kommenden sechs Amtsjahren habe. Die anschließenden Nachfragen der Journalisten beantworte ich ausführlich. Die Artikel dazu finden Sie in meiner Rubrik „Pressespiegel“.

Es herrscht eine lockere Atmosphäre, welche sich beim anschließenden Fototermin an der Kneipanlage fortsetzt. Hier treffen wir auf Frau Brigitte Weinhardt und ihre Enkelin Mona. Sofort komme ich mit beiden ins Gespräch und Mona sagt mir beim Abschiednehmen: „Ich mag Dich und ich würde Dich wählen.“

Über diese netten Worte freue ich mich ganz besonders, bedanke mich bei der 8jährigen und wünsche ihr weiterhin schöne Ferientage bei ihrer Oma hier in Bad Bramstedt.

Teilen Sie diesen Beitrag