Treffen mit der Fraktionsspitze der Freien Demokraten

Grundlage meiner zukünftigen allparteilichen Amtsführung im Rathaus ist ein guter Kontakt zu allen in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Kräfte. Daher will ich mich in einer ersten Gesprächsrunde mit der Bürgervorsteherin, dem Bürgermeister und den im Rathaus vertretenen Parteien treffen. So lerne ich die unterschiedlichen Standpunkte, die das kommunale Leben in Bad Bramstedt prägen, am besten kennen.

Herr Krane von der FDP ist der erste der Fraktionsvorsitzenden, mit dem ich ein Gespräch verabredet habe. Er wird heute von seiner Stellvertreterin im Fraktionsvorstand Frau Schuppe begleitet.

Wir treffen uns im Restaurant „Glücksmarie“. Nach einer freundlichen Begrüßung nehmen wir drei an diesem sommerlichen Sonntagvormittag im Garten des Restaurants Platz.

Nach der gegenseitigen persönlichen Vorstellung lenkt Herr Krane das Gespräch schnell auf die kommunalpolitischen Themen in Bad Bramstedt. Wir diskutieren über die Situation von Kitas und Schulen, den Mangel an bezahlbarem Wohnraum sowie den wichtigen Glasfaserausbau in der Stadt. Und wir sprechen über die Chancen, die sich für die Stadt Bramstedt ergeben können, wenn der Ausbau der A7 abgeschlossen ist.

Der Gedankenaustausch mit Herrn Krane und Frau Schuppe ist für mich sehr informativ und wichtig, weil ich in unserem Gespräch aus erster Hand von zwei sehr engagierten und kompetenten Kommunalpolitikern ihre Positionen und wissenswerte Hintergründe zur Stadtpolitik erfahre.

Nach einer eineinhalb Stunden angeregten Unterhaltung bedanke ich mich dafür, dass sich Frau Schuppe und Herr Krane an diesem schönen Sonntagvormittag die Zeit für dieses Gespräch genommen haben und freue mich schon jetzt darauf, sie im Laufe der Wahlkampagne wiederzutreffen und im Falle meiner Wahl mit Ihnen gemeinsam die Zukunft Bad Bramstedts gestalten zu können.

Teilen Sie diesen Beitrag